Die KAB St. Paulus Rheine e.V.

der Verein mit 138-jähriger Geschichte

 Wenn Sie Lust haben, klicken Sie einfach die nachfolgenden Fotos an:

 Seite1 Seite2   P1020175.1  Seite4 Seite5       Seite6      Seite7      P1000357

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

 

demnächst:

 

"Freitagsbingo" am 07. Juni 2019

Die nächste Bingorunde der KAB St. Paulus findet statt am Freitag, 07. Juni 2019, im Basilika-Forum in Rheine (gegenüber vom Haupteingang der Basilika). Um 15.oo Uhr heißt es dann wieder: "Bingo - herzlich willkommen".

9 Spielrunden sowie 4 sogenannte schnelle Runden warten auf die Teilnehmer. Unter dem Begriff "Mottopreise" warten an jedem Spieltag schöne und brauchbare Preise, die jeweils einem bestimmten Motto zuzordnen sind.

Gespielt wird auf Schiebetafeln zu je 4,-- €. Kaffee und Feingebäck in der Pause sind im Tafelpreis enthalten. Eingeladen sind nicht nur KAB-Mitglieder, sondern alle am Bingo-Spiel Interessierten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

"Frühstück für alle" mit Besuch des Bahnhofs Rheine

Das nächste "Frühstück für alle", ausgerichtet von der KAB St. Paulus Rheine, ist am Dienstag, 18. Juni 2019 um 9.oo Uhr im Basilika-Forum. Nach dem Frühstück wird der Bahnhof Rheine besucht.

Wer hat nicht schon mal im Bahnhof vor dem Fahrkartenautomaten gestanden und gedacht: "Wie bekomme ich jetzt eine Fahrkarte?" Die nahe Abfahrt des Zuges im Nacken und vor Aufregung feuchte Hände. Da ist man froh, wenn jemand kommt und einem die Ziehung eines Fahrausweises erklärt und abnimmt.

Alle Interessierten sind herzlich zum Frühstück und zum anschließenden Besuch des Bahnhofs mit Übungen am Fahrkartenautomaten eingeladen.

Kosten für Kaffee oder Tee sowie belegte Brötchen betragen 2,-- €.

   

Mittwoch, 26. Juni 2019 - Geführte Wanderung über den Waldhügel

Am Mittwoch, 26. Juni 2019, 17.oo Uhr, startet die KAB St. Paulus eine geführte Wanderung durch das Naturschutzgebiet Waldhügel in Rheine. Diese Führung unter dem Titel "Flora und Fauna auf dem Waldhügel in Rheine" wird begleitet von dem Experten auf diesem Gebiet, Herrn Wilfried Grenzheuser.

Die Führung beginnt am kleinen Parkplatz an der Catenhorner Strasse, gegenüber der Einmündung Waldmarkstrasse. Kosten für die Führung entstehen nicht, aber die KAB St. Paulus bittet um eine Spende für die Belange des Waldhügelvereins.

                                                                                                                                                                                                   

Rückblick

 

"Der Überblick am Morgen" oder: Wie geht man mit Medieninformationen um?

Im Artikel 5 des Grundgesetzes heißt es: "Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt."  Nach diesen Grundsätzen soll jeder Journalist sein Handeln ausrichten. Die Medien werden neben der Legislative, Exekutive und Judikative als Vierte Gewalt im Staate bezeichnet. Die Journalisten erfüllen eine wichtige Aufgabe. Die meisten Leute informieren sich morgens in der Lokalzeitung und am Abend in den Fernsehnachrichten, was gerade in Politik und Gesellschaft diskutiert wird. Es ist einfach bequemer, als am Tag mehrere Stunden Bundestagsdebatten live zu verfolgen oder sich durch ellenlange Gesetzestexte zu wühlen. Dies in ein verständliches Deutsch zu fassen, ist eine wichtige Aufgabe der Journalisten.

Der Gesprächsleiter, Bezirkssekretär der KAB Josef Mersch, hatte drei aktuelle Tageszeitungen zu dem Gespräch während des "Frühstück für alle" der KAB St. Paulus am 16.04.2019 mitgebracht: Die Ibbenbürener Volkszeitung (IV) (im überregionalen Teil identisch mit der MV), die Süddeutsche Zeitung und die Bild. Das Gespräch wurde ausgerichtet an den Themen "Notre Dame in Flammen", "Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn" und "BVG: Betreute Menschen dürfen an Europawahl teilnehmen" .

Anhand dieser drei Themen wurden die Aufmachungen und Berichtgrößen der drei Tageszeitungen verglichen. Diese Vergleiche machten deutlich, wie unterschiedlich die Tageblätter an diese Themen herangingen. Auch in Aussagen und Detailinformationen unterschieden sich die Blätter.

Die Vergleiche zeigten sehr deutlich, wie wichtig es für die Bildung einer eigenen Meinung ist, sich nicht nur auf die Aussagen eines einzelnen Mediums zu verlassen, sondern sich bei den persönlich interessanten Theman verschiedener Medien zu bedienen.

Das nächste "Frühstück für alle" ist am Dienstag, 21. Mai 2019 um 9.oo Uhr im Basilika-Forum in Rheine. Dann wird das Thema "70 Jahre Bundesrepublik Deutschland" behandelt. Refernt ist der Historiker Dr. Lothar Kurz aus Rheine.

 

Bosseln

Es ist schon eine Tradition: Im Frühjahr bestreitet die KAB St. Palus ein Bosselturnier. Ausgestattet mit den nötigen Utensilien und einem  gut bestückten Bollerwagen machte sich eine prima gelaunte Gruppe auf in den Altenrheiner Brook. Aufgeteilt in zwei Gruppen mit je 7 Personen wurden etliche Runden gebosselt. Das Turnier endete mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Aber wichtig ist der Sieg bei diesem Spiel und in dieser Runde nicht, geht es doch um den gemeinsamen Spaß. Fast nach jeder Runde wurde am Marketenderwagen halt gemacht, zugegriffen und gefachsimpelt.

Das Wetter hätte besser sein können an diesem 13. April. Wand, Hagel, Schnee und Sonne wechselten sich ab, die Stimmung war trotzdem prächtig.

Am Schluß des Turniers wurde das Bossel-Königspaar ausgespielt. Maria Weber und Karl-Heinz Wehmschulte waren in diesem Jahr die glücklichen Gewinner und erhielten die obligatorischen Königsinsignien überreicht. Da Moos bzw. Grünkohl nicht mehr zu bekommen war,  mussten 2 Porreestangen herhalten.

Bosseln3  Bosseln 61  Bosseln 81

 

Referat zur Exodus-Geschichte

"Der Auszug der Israeliten aus Ägypten - was uns die Exodus-Geschichte sagen will". Unter diesem Thema hielt Pfarrer Heinz Mackel während des "Frühstück für alle" am 19.03.2019 einen Vortrag.

Pfarrer Mackel ging zunächst auf die Bildersprache dieser Erzählung ein und versuchte, die darin enthaltenen Glaubensaussagen zu erklären. Der Gott der Juden (und Christen) ist ein Gott, der sich der Armen und Unterdrückten annimmt; der will, dass Ausbeutung, Versklavung und Entrechtung sowie die Tötung von Menschen endgültig beendet werden soll. Die gesamte Kriegsmaschinerie, jede Waffe, aller Hass und Terror, soll endgültig vernichtet und begraben werden. In einem zweiten Schritt wurde deutlich, wie sehr die Evangelisten diese Bilder mit Jesus Christus in seiner Botschaft, in seinem Abendmahl, seinem Tod und seiner Auferstehung in Verbindung gebracht und ausgedrückt haben, sodass besonders im Ostergeschehen, in der Taufe und der Messfeier diese Botschaft aufgegriffen und vertieft wird. Viele Parallelen wurden deutlich, die in der Regel so nicht bekannt sind, aber die tiefe Verbindung zwischen den beiden wichtigsten Festen der Juden (Pas-cha) und Christen (Ostern) herausstellen.

 

 

Jahresvollversammlung am 10. März 2019

0061

Das Foto zeigt den geschäftsführenden Vorstand zusammen mit 4 der geehrten langjährigen Mitglieder.

von links: Präses Pastor Heinz Mackel, Gisela Groppe 25 Jahre Mitglied, Norbert Groppe 25 Jahre Mitglied und Geschäftsführer, Ludwig und Maria Viehoff beide 25 Jahre Mitglied, Stephan Elsbroek Kassierer, Manfred Pollee stellvertr. Vorsitzender, Karl-Heinz Wehmschulte Vorsitzender

0012

0021

0031

Einige Entscheidungen bestimmten in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) St. Paulus Rheine e.V.. Zum einen steht der Verkauf des Ferienhauses im Ferienpark Vorauf in Siegsdorf (Chiemgau) kurz vor dem Abschluss. Aufgrund der Entfernung zwischen Rheine und dem Ferienhaus sowie der Alterstruktur im Verein wurde das Haus in letzter Zeit nicht mehr aussreichend oft in Anspruch genommen. Eine Veräußerung und vernünftige Verwertung des Erlöses war daher angesagt. Zum anderen wurde über einen Zusammenschluß mit der KAB St. Ludgerus zum 01. Januar 2020 diskutiert. Erste Gespräche der beiden Vorstände haben bereits stattgefunden und weitere werden aufgrund der Zustimmung in der Vollversammlung demnächst stattfinden.

Die Jahreshauptversammlung begann mit der gemeinsamen Hl. Messe in der Basilika. Die Versammlung startete dann im Basilika-Forum mit dem Gedenken an die Verstorbenen des letzten Jahres Franz Brüning, Paula Göcking, Thea Hülsmeier und Gisela Kortenhorn. Danach folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder und zwar für 25 jährige Mitgliedsschaft Maria und Ludwig Evers, Gisela und Norbert Groppe sowie Maria und Ludwig Viehoff. 50 Jahre gehört August Hülsmeier bereits dem Verein an. Alle Geehrten erhielten ein Dankeschön, eine Urkunde mit Ehrennadel, ein Präsent und langanhaltenden Applaus. Als neues Mitglied konnte alsdann Luise Viehoff begrüßt werden.

"Vielseitig und abwechselungsreich ist das Programm der KAB St. Paulus" sagte der 1. Vorsitzende K.H. Wehmschulte in seinem Rechenschaftsbericht. Insgesamt 45 Veranstaltungen wurden angeboten. Davon entfielen 11 Zusammenkünfte auf das "Frühstück für alle" mit jeweils anschließenden interessanten und lehrreichen Referaten, Besichtigungen, Reisebeschreibungen oder auch Reportagen, 12 entfielen auf das sehr beliebte "Freitagsbingo" mit jeweils wertvollen Preisen. Beide Veranstaltungen werden sehr gut angenommen und gehören zum festen Angebot des Vereins. Aber auch die anderen Angebote wie z.B. die viertägige Radtour, die Erntedankmesse mit anschl. Beisammensein bei Zwiebelkuchen und Federweißem, die Fahrt zur Freilichtbühne Reckenfeld, die Berlinfahrt im Dezember, mehrere Betriebsbesichtigungen sowie insbesondere die Silvesterfeier seien ein voller Erfolg gewesen.

Auch im laufenden Jahr sind einige Höhepunkte geplant. So wird die Radtour um einen Tag verlängert und führt zum Standort Thuine im Emsland, die Silvesterfeier findet erneut statt und im Sommer gibt es einen Grill- und Liederabend in Pastors Garten, bei dem ein Kotelettstrang auf dem Spieß gegrillt wird. Natürlich wird auch gebosselt, geboult, Bingo gespielt und die "Frühstücke für alle" genossen. Mit der Vereinsarbeit kann die KAB St. Paulus mehr als zufrieden sein und so wunderte es nicht, dass der 1. Vorsitzende sich bei den vielen Mitstreitern bedankte mit den Worten: "Ohne euren unermüdlichen Einsatz wäre dieses Programm nicht durchführbar!"

Über eine ausgeglichene Finanzlage berichtete Stephan Elsbroek für die allgemeine Vereinskasse. Auch die Finanzlage der beiden Ferieneinrichtungen seien ausgeglichen, berichtete der Geschäftsführer Norbert Groppe. Er konnte feststellen, dass die Ferienwohnung an der Ostsee im letzten Jahr sehr gut ausgelastet war und sich für das laufende Jahr eine ähnliche Situation abzeichne. Interessenten  für die Nutzung können sich nach wie vor bei N. Groppe unter Tel. 05971-14763 melden.

Nach den Ergänzungswahlen zum Vorstand wird der Verein wie folgt geleitet:

Präses ist Pfarrer Heinz Mackel, Karl-Heinz Wehmschulte bleibt 1. Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Manfred Pollee. Kassierer ist Stephan Elsbroek und Geschäftsführer bleibt Norbert Groppe. Für den Festausschuss ist weiterhin zuständig Hanna Kamp und Maria Weber kümmert sich um das "Frühstück für alle". Die Zusammensetzung im Hausvorstand bleibt unverändert.


 

Lustiges "Frühstück für alle" am 19.Februar

            Lieder, Geschichten u. Gedichte v. Heinz Erhardt mit Peter Junk

"War das ein lustiges Frühstück" war die einhellige Meinung der Besucher beim letzten "Frühstück für alle", veranstaltet von der KAB St. Paulus. Maßgeblich dazu begetragen hatte Peter Junk mit seinen humorvollen Beiträgen und Liedern. Das Vorbereitungsteam hatte die Tische karnevalistisch bunt geschmückt. Neben den Brötchen gab es diesmal auch kleine Berliner. In loser Folge trug Peter Junk gekonnt lustige Geschichten und Gedichte von Heinz Erhardt vor. Immer wieder wurde der Vortrag durch gemeinsam gesungene Lieder aufgelockert. Durch den eingesetzten Telepromter waren die Anwesenden textsicher und konnten deshalb auch noch die vierte, fünfte oder gar sechste Strophe mitsingen.

PeterJunk

Zwischendurch war noch genügend Zeit, um miteinander zu reden.  "Das war bestimmt nicht die letzte Veranstaltung mit Peter Junk" versprach abschließend der Vorsitzende der KAB St. Paulus K.-H. Wehmschulte den Frühstücksgästen.

 

Freitagsbingo

Das Freitagsbingo der KAB St. Paulus hat sich inzwischen bei den Spielinteressierten gut herumgesprochen. Die erste Veranstaltung dieser Reihe war im Juni 2016 und mit 16 Spielteilnehmern etwas gering besetzt. In den Folgemonaten stieg die Zahl der Teilnehmer stetig und so konnte der Spielleiter Norbert Groppe im Sommer 2018 bereits 70  Spielerinnen und Spieler begrüßen. Stets ist der Saal im Basilika-Forum gut besetzt und bei Kaffee, Tee, Plätzchen erleben die Spielteilnehmer knapp zweieinhalb spannende und unterhaltsame Stunden in angenehmer  Atmosphäre.  Bei allen Bingoterminen waren bislang tolle Preise zu gewinnen. So gab es z.B. in der Veranstaltung im August 2017 Tagesausflüge mit Bussen zu gewinnen,  in der Septemberveranstaltung 2017 wurden teilweise sehr wertvolle Gutscheine für jeweils Essen zu zweit ausgespielt. Im Laufe des Jahres 2018 ging es u.a. zum Maschseefest nach Hannover und gemeinsam ins GOP-Theater nach Münster sowie gemeinsam zum  Flammkuchenesssen ins LeFeu in Rheine.  In der Novemberveranstaltung 2018 standen die Preise unter dem Motto "Lebkuchen-Geschenkkartons von Lebkuchen Schmidt aus Nürnberg" im Dezember gab es "Marzipan von Niederegger aus Lübeck" zu gewinnen, im Januar 2019 war das Motto "Schlachtfest" und ein ganzes Schwein, portioniert und eingeschweißt wurde auf die vielen Gewinner verteilt. Zusätzlich zu den laufenden Gewinnen werden in insgesamt 11 Monaten Punkte ausgespielt, mit denen der/die Gewinner/in einen 14-tägigen Aufenthalt in der Ferienwohnung-Ostsee der KAB-St. Paulus gewinnt.

Der Spielleiter Norbert Groppe freut sich bereits jetzt auf die nächste Spielrunde am 07. Juni 2019, wenn es wieder heißt: "Bingo - herzlich willkommen!"

P1020251  P1020324  

C1  D1

E1  F1

Das Freitagsbingo findet - wie der Name schon sagt - immer am Freitagnachmittag statt. Die genauen Termine werden jeweils hier auf der KAB-Seite, in den Rheiner Wochenblättern, in der Tageszeitung und auf Plakaten bekannt gegeben. Start ist um 15.oo Uhr, Einlass ist ab 14.3o Uhr und die Veranstaltung dauert etwa 2,o bis 2,5 Stunden. Das nächste Freitagsbingo ist am 01.03.2019

 

 

Weitere interessante Veranstaltungen

 

Angebote des KAB-Reisedienstes:

Der KAB-UNTERWEGS Reisedienst GmbH bietet in nächster Zeit 3 Reisen zu interessanten Zielen an. Bei Interesse an der einleitenden Information klicken Sie bitte hier an.

Die Informationen zur jeweiligen Reise finden Sie hier:   Schwarzwald/Elsass      Edinburgh     Wallfahrt Banneux

 

Angebot des KAB-Bildungswerkes im KönzgenHaus, Haltern am S:

 

 Nachhaltig leben-Zukunft für alle!   5-tägiges Seminar auf der Insel Wangerooge

Angebot lesen  Seite 1   Seite 2